Aktuelles

Klinik für Gastroenterologie

| Presseinformation Nr. 053 / 2021

Weltweit eine der besten Spezialkliniken: Newsweek bewertet UMG-Klinik für Gastroenterologie auf Rang 34

Spitzenmedizin in Südniedersachsen: US-Wochenzeitung „Newsweek“ zeichnet „World’s Best Specialized Hospitals 2021“, die weltweit besten Fachkliniken, aus: Klinik für Gastroenterologie, gastrointestinale Onkologie und Endokrinologie auf Platz 34 unter den weltweit 200 besten Spezialkliniken und unter allen deutschen Kliniken auf Rang 7.

Universitätsmedizin Göttingen. Foto: umg/mehle

(umg) Eine weitere sehr erfolgreiche Platzierung in der Krankenversorgung der Universitätsmedizin Göttingen (UMG): Unter den Top-Kliniken im weltweiten Ranking der amerikanischen Wochenzeitung „Newsweek“ hat es die Klinik für Gastroenterologie, gastrointestinale Onkologie und Endokrinologie (Direktor: Prof. Dr. Volker Ellenrieder) auf Platz 34 unter den 200 besten Spezialkliniken der Gastroenterologie geschafft und unter den besten deutschen Kliniken auf Rang 7.

In der Liste „World’s Best Specialized Hospitals 2021“ war die UMG zudem unter den Top-Kliniken in Deutschland auf Rang 13, das Herzzentrum der UMG (Vorsitzender: Prof. Dr. Gerd Hasenfuß, Direktor der Klinik für Kardiologie und Pneumologie) im weltweiten Vergleich auf Platz 47 und im Fachgebiet Onkologie die Klinik für Hämatologie und Medizinische Onkologie (Direktor: Prof. Dr. Lorenz Trümper) der UMG unter den weltweit 200 besten Spezialabteilungen gesetzt.

„Das Ranking ist ein bemerkenswerter Erfolg für die UMG und motiviert uns“, sagt Dr. Martin Siess, Vorstand Krankenversorgung der UMG. „Drei Fachkliniken aus der UMG zählen im Newsweek-Ranking zu den weltbesten Spezialeinrichtungen. Das zeichnet das breit gefächerte Leistungsspektrum an der UMG aus. Vor allem verdanken wir das unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie setzen sich tagtäglich für den hohen Qualitätsanspruch an der UMG ein.“

Prof. Dr. Volker Ellenrieder, Direktor der Klinik für Gastroenterologie, gastrointestinale Onkologie und Endokrinologie, sagt: „Wir freuen uns sehr über diese außerordentliche Bewertung und sind auch ein wenig stolz. Sie spiegelt unsere zielorientierte Fokussierung und fachliche Expertise in allen unseren klinischen Bereichen unter dem Gütesiegel universitärer Medizin wider. Als Maximalversorger vereinen wir alle Fachdisziplinen und sind zudem in der Lage, neueste wissenschaftliche Forschungserkenntnisse schnell in den klinischen Alltag zu übertragen. Damit wollen wir unseren Anspruch erfüllen, den individuellen Patientenbedürfnissen bestmöglich gerecht zu werden: interdisziplinär forschen, klinisch anwenden und unsere Patient*innen mit Equipment auf höchstem Niveau versorgen.“

Die Klinik für Gastroenterologie, gastrointestinale Onkologie und Endokrinologie der UMG bietet ein modernes diagnostisches und therapeutisches Spektrum für die stationäre und ambulante Versorgung von Patient*innen mit entzündlichen, malignen und infektiösen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der endokrinen Drüsen (Endokrinologie). Für etliche Krankheitsbilder gibt es eigene Spezialambulanzen.

Ein wichtiges Standbein der Klinik für Gastroenterologie, gastrointestinale Onkologie und Endokrinologie sind die klinischen bzw. experimentellen Forschungsaktivitäten. In den experimentellen wissenschaftlichen Aktivitäten beschäftigen sich die klinisch Forschenden mit grundlagennahen und translationalen Fragestellungen der Pankreaskarzinomforschung, der Fettlebererkrankung sowie mit entzündlichen gastrointestinalen Erkrankungen.

Die UMG ist Südniedersachsens einziger Maximalversorger. Sie weist mit ihrem translationalen Ansatz, der direkten Weitergabe von Ergebnissen klinischer Grundlagenforschung an die Patient*innen, in ihren Schwerpunkten Neurowissenschaften, Herz-Kreislaufforschung und Onkologie national wie international regelmäßig herausragende klinische Forschungsergebnisse aus.

Ranking-Grundlage: über 21.000 Expertisen

Nach der Bewertung der „World´s Best Hospitals“ haben „Newsweek“ und das deutsche Statistik-Portal „Statista“ eine ergänzende Erhebung auf Fachbereichsebene durchgeführt. Das Ergebnis der unabhängigen Analyse sind die Listen der „World’s Best Specialized Hospitals 2021“. Für die Bewertung befragten „Newsweek“ und „Statista“ über 40.000 medizinische Expertinnen und Experten aus über 20 Ländern – darunter Ärzte, Krankenhausmanager und Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen – in einer Online-Umfrage. Diese konnten dabei die entsprechenden Krankenhäuser innerhalb ihrer jeweiligen Spezialisierung empfehlen und bewerten. Über die Hälfte der Befragten antwortete. Die Ergebnisse der Umfrage wurden im zweiten Schritt von einem Gremium medizinischer Experten validiert. Die Daten wurden von Mai bis Juli 2020 gesammelt. Selbstempfehlungen waren nicht erlaubt. Die jeweils besten 50 Spezialkliniken wurden in einem Ranking dargestellt; ab Platz 51 bis 200 wurden die Kliniken in einer Liste veröffentlicht.

WEITERE INFORMATIONEN
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Unternehmenskommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Weller, Telefon 0551 / 39-61020
presse.medizin(at)med.uni-goettingen.de,
www.umg.eu

Folgen Sie uns