Praktisches Jahr & Famulaturen

Klinik für Gastroenterologie, gastrointestinale Onkologie und Endokrinologie

2 junge Ärzte besprechen den Befund einer Sonografie.

In unserer Klinik erwartet Sie ein breites Spektrum der Inneren Medizin und der interdisziplinären Viszeralmedizin. Die moderne Gastroenterologie ist ein sehr breites Feld mit multiplen hochspezialisierten Schwerpunkten.

Gleichzeitig ist die Gastroenterologie eng verknüpft mit weiteren Disziplinen. Durch die beeindruckende Weiterentwicklung der Endoskopie verschieben sich heute viele Eingriffe, die traditionell chirurgisch durchgeführt werden mussten in die Endoskopie. Gleichzeitig werden durch eine spezifischere Diagnostik aber auch mehr Patient*innen für eine chirurgische Therapie evaluiert. In der modernen Medizin sprechen wir heute von der Viszeralmedizin. Dieser Begriff wird der engen Verzahnung vor allem der Gastroenterologie und der Viszeralchirurgie gerecht. In der Diagnostik sind vor allem die Pathologie und die Radiologie ein unerlässlicher Teil des Fundaments.

Für viele ist gerade diese Vielfältigkeit ein großer Anreiz für die Wahl unseres Fachbereichs. So haben Sie in der Weiterbildung ganz nach Ihren Vorlieben die Möglichkeit sich z.B. eher onkologisch, konventionell oder interventionell zu spezialisieren. Nutzen Sie Ihre Zeit bei uns um einen umfassenden Einblick in dieses spannende und abwechslungsreiche Fach zu erhalten. Wir freuen uns auf Sie!

Unsere Schwerpunkte

Spezielle Schwerpunkte unserer Klinik sind die gastrointestinale Onkologie, die interventionelle Endoskopie und Sonographie, die Hepatologie, die Infektiologie, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, die Endokrinologie und die Ernährungsmedizin. Im Rahmen Ihres PJ-Tertials oder ihrer Famulatur können Sie Ihre persönlichen Interessenschwerpunkte in Absprache mit uns auswählen. Die Basis ihres Ausbildungsabschnitts stellt immer eine unserer Normalstation dar, die Sie 8 Wochen lang begleiten.

Natürlich ist es auch möglich unsere Funktionsbereiche kennenzulernen. Im Rahmen des PJ sind hierzu bereits zu Beginn ihres Tertial feste Rotation eingeplant. Unabhängig davon und im Rahmen von Famulaturen sind Sie hier natürlich jederzeit gerne willkommen:

Offene Boards und Fortbildungen

In jeder Woche finden mehrere Besprechungen und Boards statt, zu denen Sie herzlich eingeladen sind. Diese sind immer eine gute Möglichkeit sich fortzubilden und weitere Einblicke in die interdisziplinäre Patientenbetrachtung zu erhalten:

  • Interne Fortbildung
  • Radiologische Falldemonstration
  • Falldemonstration der Pathologie
  • Verschiedene interdisziplinäre Tumorboards
  • Interdisziplinäres Leberboard

Kontakt

Bei inhaltlichen Fragen melden Sie sich gerne bei unserem PJ-Beauftragten. Dieser steht auch während Ihrer Zeit bei uns jederzeit als Ansprechpartner bei Fragen, Problemen und Wünschen zur Verfügung. Bitte sprechen Sie individuelle Wünsche oder Sonderregelungen im Vorfeld mit ihm ab. Bitte beachten Sie, dass Sie für das PJ, eine Famulatur oder Hospitation in der Klinik für Gastroenterologie, gastrointestinale Onkologie und Endokrinologie an einer deutschen Hochschule für das Fach Humanmedizin oder im Rahmen eines Erasmus-Programms an einer deutschen Universität im Studiengang Humanmedizin eingeschrieben sein müssen. 

Anmeldungen für Famulaturen/Hospitationen richten Sie gerne direkt an Frau Eckermann.

Für die Anmeldung und Einteilung im Rahmen des Praktischen Jahres wenden Sie sich bitte an das Dekanat.

PJ-Beauftragter

Dr. med. Sebastian Bremer

Kontaktinformationen

  • Ärztlicher Leiter des Leberzentrums Göttingen (LZG)

    Lehrkoordinator der Klinik

    Facharzt für Innere Medizin

    Zusatzbezeichnungen Manuelle Medizin und Notfallmedizin
    Zertifikate Hepatologie (DGVS) und Medizindidaktik (UMG)

Sekretariat des leitenden Oberarztes

Lena Eckermann

Kontaktinformationen

  • Sekretariat Prof. Dr. Dr. Neeße

Folgen Sie uns